Home

Herzlich Willkommen

Jeder, der zu anthroposophischen Zusammenkünften geht, sollte das Gefühl haben, er finde da mehr, als wenn er bloß in Einsamkeit Anthroposophie treibt.

Rudolf Steiner, 3.2.1924

Das Arbeitszentrum Frankfurt (Sitz: Frankfurt/Main) ist eine Teilgruppe der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland. Es erstreckt sich auf die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Teile von Baden-Württemberg. Seine Aufgabe ist die Pflege der Anthroposophie, die Koordination von 27 Ortsgruppen (genannt Zweige), Organisation von überregionalen Veranstaltungen, Kommunikation in der Region und Verwaltung für diese Gruppen.

Das Leitungsorgan (Kollegium) sieht als Aufgabe des Arbeitszentrums an, Fortbildung, Kontakte und Zusammenarbeit unter den Mitgliedern und Gruppen anzuregen und zu ermöglichen. Dies geschieht unter anderem durch Treffen (Konferenzen, „regionale“ Konferenzen, Studientage), durch die „Mitteilungen“ (einmal im Jahr) und die „Mitteilungen aktuell“.

Letzte Veranstaltung des Arbeitszentrums:

Michael-Impuls jetzt – aber wie?
Wie kann der Michael-Impuls zeitgemäß aufgegriffen werden?
Studientag des Arbeitszentrums mit dem Michael-Zweig Worms
Samstag, 15. September 2018, 14.30 – 18.30 Uhr
im Waldorfkindergarten Worms, Eckenbertstr. 6, 67549 Worms

Fotos von oben links nach unten rechts: Raum für den Studientag, Raum für das Kollegiumstreffen, jahreszeitlicher Tischschmuck am Studientag, EINDRÜCKE vom Waldorfkindergarten: Spielhaus und Rutsche im Garten, Jahreszeitentisch, Puppenstube, Spielecke, Wachskreiden-Farbenbar.

Nachricht aus dem Rhein-Main-Gebiet

Institutionen treffen sich

Der Dottenfelderhof bei Bad Vilbel (biologisch-dynamische Landwirtschaft) lud am Freitag,  den 24. August 2018 von 15-18 Uhr zu einem Treffen der anthroposophischen Institutionen im Raum Frankfurt ein. An die 30 Menschen aus rund 15 Institutionen waren gekommen. In einer ausführlichen Vorstellungsrunde schilderten die einzelnen die Erfolge, aber auch Sorgen und Nöte ihrer Einrichtung. Es wurde außerdem über zukünftige Vorhaben informiert, vor allem die Feiern zum Jubiläum der 100 Jahre Waldorfpädagogik im Jahr 2019 („LAG Hessen“ und „Freie Waldorfschule Frankfurt“) und die geplante Gründung eines Wohnprojekts für das Alter („Haus Aja Textor-Goethe“).

Rundgang am Dottenfelderhof, rechts die neue Verbrennungsanlage 

Gekommen waren MitarbeiterInnen von:
Altenheim „Haus Aja Textor-Goethe“, Anthroposophische Gesellschaft Goethe-Zweig Frankfurt und Arbeitszentrum Frankfurt, Arztpraxis Bettina Assmann, Die Christengemeinschaft Frankfurt, Dottenfelderhof, Frankfurter Therapeutikum, Freie Bildungsstätte und Waldorfkindergarten „der hof“, Freie Waldorfschule Frankfurt, „Hof 53“, Redaktion INFO3, Landesarbeitsgemeinschaft der Waldorfschulen in Hessen (LAG), Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Frankfurt, Michael-Schule Frankfurt.

Text und Fotos: Barbara Messmer

Kommende Veranstaltungen

Michaeli-Feier
Sa., 29. September 2018  –  Sa., 29. September 2018

Michaeli-Feier mit freien, individuellen Beiträgen


» Alle 1 Veranstaltungen ansehen