Home

Herzlich Willkommen

Jeder, der zu anthroposophischen Zusammenkünften geht, sollte das Gefühl haben, er finde da mehr, als wenn er bloß in Einsamkeit Anthroposophie treibt.

Rudolf Steiner, 3.2.1924

Das Arbeitszentrum Frankfurt (Sitz: Frankfurt/Main) ist eine Teilgruppe der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland. Es erstreckt sich auf die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Teile von Baden-Württemberg. Seine Aufgabe ist die Pflege der Anthroposophie, die Koordination von 27 Ortsgruppen (genannt Zweige), Organisation von überregionalen Veranstaltungen, Kommunikation in der Region und Verwaltung für diese Gruppen.
Das Leitungsorgan (Kollegium) sieht als Aufgabe des Arbeitszentrums, Fortbildung, Kontakte und Zusammenarbeit unter den Mitgliedern und Gruppen anzuregen und zu ermöglichen. Dies geschieht unter anderem durch Konferenzen, Forschertage, Studientage und Veranstaltungen mit Zweigen sowie durch Publikationen („Mitteilungen“, „Mitteilungen aktuell“) und die Homepage).

Neuigkeiten

Erschienen am 11. Oktober 2019:
Drei September-Veranstaltungen

Öffentliche Veranstaltung zum Grundeinkommen
Vortrag und Seminar zu den „Kernpunkten“ Rudolf Steiners und dem bedingungslosen Grundeinkommen mit Gottfried Stockmar (Hugoldsdorf). Mehr lesen: Veranstaltung Grundeinkommen

Studiennachmittag in Loheland
Die Siedlung und Initiative Loheland feiert 2019 100 Jahre Bestehen. Es fand eine Studienarbeit mit dem Zweig Loheland statt. Mehr lesen: Studiennachmitttag in Loheland

Michaeli-Feier als Experiment
Der zweite Versuch einer Feier, die aus gemeinsamen Bemühen in Gedanken, Sinnestätigkeit und Austausch entsteht. Mehr lesen: Michaeli-Feier

Fotos falls nicht anders angegeben: Barbara Messmer

Michaeli-Bild und Kopf des Jüngers Johannes (Friedlinde Hüther)

Kommende Veranstaltungen

Forschung miterleben
Sa., 25. Januar 2020  –  Sa., 25. Januar 2020

Adresse:
Rudolf Steiner Haus Frankfurt, Hügelstraße 67, 60433 Frankfurt


» Alle 1 Veranstaltungen ansehen